Ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz ist das Dämmen von Immobilien. Dabei lässt sich nicht nur Energie sparen, auch die Behaglichkeit und der Komfort steigen. Äußerst wichtig dabei ist jedoch das Vermeiden von Schimmel.

Es ist inzwischen eines der Dauerbrennerthemen - die Energiewende. Doch nicht wegen der Dringlichkeit, mit der die Wende kommen muss, sondern weil sie angeblich unbezahlbar ist. Was aber sind die Kosten, und welche davon gehen auf ihr Konto?

Um sich eine eigene Meinung bilden zu können, braucht man logischerweise Informationen. Doch schon die Auswahl der Quellen führt zu einer Einschränkung derselben. Eine breite Informationsbasis ist deshalb unumgänglich.

Die Entscheidung, ob und wann Deutschland aus der Kernkraft aussteigen soll, wird von der Wirtschaft soweit möglich blockiert und verzögert. Haben wir oder die Regierung die Legitimation, einen Ausstieg zu bestimmen? Für mich ganz klar ja, wenn man sich die Risiken und deren Reichweite genauer ansieht.

Wissenschaft vs. Lobby - die Politik muss entscheiden, wem sie mehr vertraut. Leider gibt es immer wieder weitreichende Entscheidungen, die erst durch Lobbyvertreter in eine Richtung beeinflusst werden, später von wissenschaftlichen Fakten widerlegt wurden. Doch bis dahin haben viele Menschen und/oder die Natur schon viel darunter gelitten.

Einfache Fragen, die Weitreichendes offenbaren und über die jeder meiner Ansicht nach nachgedacht haben sollte. Auf manche Fragen gibt es schon Antworten aus der Realität, auf andere nicht. Aber jeder selbst muss den eigenen Anspruch mit seinem Gewissen vereinbaren können.

Die Katastrophe in Fukushima hat uns wieder einmal vor Augen geführt, wie unglaublich und unabschätzbar die Folgen eines Atomunfalls sind. Wir müssen uns die Frage stellen, ob wir solches Leid als Risiko für unsere energetischen Eskapaden in Kauf nehmen wollen oder nicht. Unser Umgang mit Energie muss ein ein anderer werden - je früher desto besser!

E10 beherrscht(e) die Medien: man weiß nicht, ob es das Auto kaputt macht sagen die Einen, hilft der Umwelt sagen die Anderen. Ich behaupte: beides stimmt sehr wahrscheinlich nicht! Warum ich das glaube?

Schon wieder steht eine neue Preisrunde beim Strom ins Haus. Anfang 2011 wollen die Anbieter die Preise wiederum um bis zu knapp 10% erhöhen. Dabei ist die Argumentation "der Ökostrom ist an der Preiserhöhung schuld" schlichtweg falsch. Die letzten 2 Jahre sind die Großhandelspreise um 20% gesunken!

Sein den jüngsten "Bombenfunden" ist die Anti-Terror-Maschinerie wieder auf vollen Touren. Trotz bisher immer erfolgreich im Vorfeld aufgedeckten und abgewehrten Plänen sind die Forderungen nach kontinuierlicher Verschärfung der Gesetze so sicher wie die "Seite 1" Meldungen.

Eine Anlageberatung ist eine sehr persönliche Sache. Umso wichtiger, dass man sich sicher sein kann, die beste Beratung für sich selbst zu bekommen. Es gibt inzwischen eine unabhängige Anlaufstelle im Internet, bei der man seinen Anlegertyp anonym durch einige wenige Fragen feststellen kann.